Frankfurter LeseEule

Seit 1961 findet in der Vorweihnachtszeit die Kinder- und Jugendbuchausstellung im Frankfurter Römer statt.

hrs LeseEule

Die Ausstellung wird von einem Trägergremium organisiert, dem das Jugendamt der Stadt Frankfurt, die Stadtbücherei Frankfurt, das Stadtschulamt Frankfurt sowie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Hessen e.V. angehören.

In der offenen Lese-Ausstellung können sich die kleinen und großen Besucher die Bücher ansehen, darin blättern oder "sich festlesen" Ziel der Ausstellung ist es, Kinder und Jugendliche an Literatur heranzuführen und den Spaß am Lesen zu wecken. Ein jährlich wechselndes "Thema im Blickpunkt" setzt inhaltliche und aktuelle Akzente.

Ergänzt wird die Ausstellung durch ein Rahmenprogramm, das zum einen das Blickpunktthema aufgreift und zum anderen die pädagogische Zielsetzung der Ausstellung mit anderen Medien begleiten und unterstützen soll. Dazu gehören Autorenlesungen, Theater- und Filmvorstellungen ebenso wie Spielaktionen, Aktivitäten von Museen, Verlagen und Angebote, die sich an Erwachsene richten.

Die Blickpunktthemen seit 2000:

2000: Echt galaktisch
2001: Abenteuer Schreiben – vom Text zum fertigen Buch
2002: Comics – Helden am laufenden Band
2003: Die ganze Welt in Deinem Ohr – Hörbücher für Kinder und Jugendliche
2004: SchauerSchreck & MonsterMix
2005: Auf die Plätze, lesen, los! – Sport auf allen Seiten
2006: Krimifieber – es erwischt auch dich!
2007: Wissensdurst & Tatendrang – Experimentieren, Forschen, Erfinden
2008: Tischlein deck dich – aber bitte mal anders!
2009: Behindert mich nicht!
2010: Frankfurt – unsere Stadt
2011: Woher wir kommen – wohin wir gehen
2012: Unterwegs
2013: Eine Welt – viele Sprachen
2014: Zukunft im Blick
2015: Willkommen Vielfalt. Weggehen, ankommen – zusammenleben
2016: Hochhaus, Hütte, Hamsterhöhle – vom Bauen und Wohnen
2017: Was glaubst Du? Religion und Weltanschauung